Surfcamp abseits vom Massentourismus

In der großen Bucht von La Pared brechen das gnaze Jahr gute Wellen für Anfänger und Fortgeschrittene
Unsere Surf Villa abseits vom Massentourismus an der wilden Westküste

Unsere Surf Villa im La Pared liegt abseits vom Massentourismus an der wilden und verträumten Westküste Fuerteventura. Hier ist die Insel noch so beschaulich wie sie früher war.

Wenn man an Traumstrände zum surfen denkt sind diese Strände eigentlich immer leer. Vollgepackte Strände mit Sonnenliegen und Urlaubern die Handtuch an Handtuch sitzen, kann man sich beim surfen kaum vorstellen.
Surfen und Massentourismus sind quasi wie zwei Antipoden die man niemals miteinander vereinen kann?
Nun ja, für uns Surfromantiker ist das so. Sicherlich es gibt Surfstände die ähnlich voll sind wie die Costa Brava im Sommer aber wer will da schon hin.
 

Surfstrände sind fast immer abseits vom Massentourismus

Die Surfstrände auf Fuerteventura sind so wie man sich Surfstrände vorstellt – wild, romantisch, abgelegen, türkis blaues warmes Wasser und stetige Wellen aus dem Atlantik.  Die Touristischen Strände liegen auf der geschützten Inselseite. Die meisten „normalen“ Urlauber wollen lieber gemütlich baden und schwimmen und mögen keine Wellen.

Deshalb sind die typischen Urlauberstrände mit Sonnenschirmen und Liegen meist an der gegenüberliegenden Küste der Insel.

Bekannte Surfstrände abseits vom Massentourismus sind Cofete, Garcey (oder auch American Star genannt), Cotillo und La Pared.
 

Unsere Surfvilla an der wilden Westküste von Fuerteventura

Viele Surfer möchten eine Unterkunft in Fußweite zum Surfspot. Deshalb suchen wir Surfer oft Surfcamps abseits vom Massentourismus - wir möchten in der Nähe der Wellen sein!

 Darüber hinaus sind wir als Sportler und Abenteurer oft ein wenig anderer Menschenschlag als der klassische Pauschalurlauber. Uns interessiert nicht das Hotel-Buffet oder ob der Ausflugsbus klimatisiert ist – wir wollen die Naturspüren und interessieren uns für fremde Kulturen und Mentalitäten.

Als Natursportler sind wir uns der Verantwortung gegenüber unserem blauen Spielplatz bewusst und achten beim reisen auf Nachhaltigkeit. Dazu passt bestimmt kein Hotel mit 650 Betten.

Unser Surfcamp in La Pared die romantische Surf Villa liegt abseits vom Massentourismus. Im kleinen Surferdorf leben ein paar Einheimische und Menschen die ihren Tagesablauf nach den Wellen richten. Es gibt alles was man braucht: einen kleinen Supermarkt, ein leckeres Fischrestaurant am Meer und natürlich jede Menge  gute Wellen.
In der Surf Villa gibt es einen Swimmingpool und eine Sauna um nach dem Sportprogramm zu entspannen.
 

Fazit

Es gibt viele Surfcamps auf Fuerteventura die abseits vom Massentourismus liegen. Zum Beispiel unsere Surf Villa in La Pared, wo auch einer der bekanntesten Surfstrände der Insel liegt.