Surfcamp am Meer unsere Alta Vista Appartements

Die große Gemeinschaftsdachterrasse des Alta Vista
nur wenige Meter bis zum Strand und der kleinen Promenade

Unsere Gäste im gemütlichen Fischerort Morro Jable werden in einem familiär geführten Appartementhaus mit 12 Appartements direkt am Meer untergebracht.

Hallo Surfer,
nun ist es Ende Dezember. Normalerweise würde man sich nun gemeinsam mit Freunden die Hände an dampfenden Glühweintassen wärmen und sich darüber unterhalten was man zu Silvester macht.

Dieses Jahr ist alles anders, denn wenn man sich an Glühwein wärmen möchte, kann man dies leider nicht wie früher in einer fröhlichen Runde tun sondern nur allein zu Haus. Das spart zwar Geld, doch glücklich macht es deshalb nicht.

Hier versuche ich einem Talkmaster gleich, einen Bogen zu spannen, blättere meine Karteikarten um und sage: "Apropos Geld sparen... Apropos was macht man in den Winterferien? Vielleicht einen Urlaub auf Fuerteventura von dem gesparten Geld?"

Nun ja, man muss schon wirklich gern Glühwein trinken damit die Geldersparniss gegenüber „normalen“ Jahren einen Urlaub ermöglicht, aber nicht desto trotz ist es möglich der kalten Jahreszeit zu entfliehen und sich nicht die Hände an heißen Tassen zu wärmen, sondern den ganzen Körper von der kanarischen Sonne, zum Beispiel in unserem Surfcamp am Meer – in unseren Alta Vista Appartements.
 

12 gemütliche Appartements nur wenige Meter vom Strand entfernt

Das Alta Vista liegt auf der Anhöhe der Klippen die neben dem Strand von Morro Jable beginnen. Direkt neben dem Alta Vista liegt von Palmen eingerahmt die Kirche von Morro Jable, die man auch auf vielen Postkartenbildern vom Ort findet.

Von hier sind es nur wenige Meter bis zum Strand und der kleinen Promenade mit Ihren Fischrestaurants und Tapas von Morro Jable. Der kleine Strand von Morro Jable gehört zu einem der malerischsten Strände der Insel und ist auch für viele Bootsausflüge das Ziel. Hier kann man wunderbar Schnorcheln, Stand Up Paddeln mit unseren SUP Boards, nach dem surfen relaxen und schwimmen und abends lecker essen und den Tag mit Live Musik und einem Bier oder Wein mit Freunden ausklingen lassen.

Das Haus wurde 2002 von Pepe und seiner Frau Maria geplant und 2003 eröffnet. Pepe und Maria haben viele Jahre ihr Herzblut und Kraft in ihr Appartementhaus gesteckt. Die nette familiäre Atmosphäre vermittelt einem das Gefühl hier wirklich in Spanien bei „echten“ Einheimischen zu sein und nicht in einem Anonymen Hotel. 
 

Der nächste Surfspot ist nur wenige Minuten mit dem Fahrrad entfernt

Wenn man die Promenade die am Alta Vista beginnt entlang läuft kommt man nachdem dem überqueren der großen Düne in Morro Jable in den Nachbarort Jandia. Hier liegt einer der bekanntesten Surfspots von Fuerteventura – die Cruz Roja.

Bei Passatwind brechen hier vor allem im Sommer saubere kleine Wellen in denen man sich nach dem Surfkurs noch ein wenig bis Sonnenuntergang austoben kann. Im Herbst und Winter erwecken die großen Swells der Westküste ein lange rechte Wellen zum Leben. Wenn diese Welle richtig läuft kann sie es durchaus mit einigen australienschen Ostküstenpointbreaks aufnehmen.

Außerdem gibt es in Jandia noch weiter Shops, Bars und Restaurants und eine Disko um den Abend bis es wieder hell wird zu verlängern.
 

Fazit

Wer noch wirklich authentisch spanisches Ambiente und Flair erleben möchte ist im gemütlichen Fischerort Morro Jable genau richtig. Unsere Gäste hier wohnen im Appartementhaus Alta Vista  (mit 12 Appartements) direkt am Meer. In der netten familiären Atmosphäre lernt man einfach andere Leute kennen und kann abends auf der großen Dachterrasse bei einem tollen Meerblick den Tag ausklingen lassen :)