Surfkurse für Familien

Familie auf dem Weg zum Surfkurs
Geschwister teilen eine Welle

Zum Surfern lernen ist man nie zu alt. Kinder sind vom Surfen genauso fasziniert wie Erwachsene. Surfen ist deshalb ein idealer Familiensport. Wir bieten Surfkurse für Familien an.

Hallo Surffamilien,

gibt es spezielle Surfkurse für Familien? Natürlich gibt es Surfkurse für Familien hier bei uns auf Fuerteventura. Gerade jetzt im Sommer haben wir viele Familien in unseren Surfkursen.

Ehrlicherweise muss ich schreiben, dass unsere Surfkurse für Familien nicht viel anders sind als unsere „normalen“ Surfkurse. Surfen ist ein Sport bei dem man wenig Ausrüstung benötigt und bei dem es ein quasi nicht vorhandenes Verletzungsrisiko gibt.
Woran sollte man sich auch wehtun können? Wenn man fällt dann entweder ins Wasser oder den weichen Sand. Für den Surfkurs benutzen wir Surfbretter mit einem weichem Schaumstoffüberzug an dem man sich nicht verletzen kann.
 

Kinder lieben Surfen

Kinder lieben Wasser, planschen, baden, den Sommer und die Wellen. Surfen – also das Wellenreiten – ist für Kinder leicht zu erlernen. Wie schon geschrieben braucht man wenig Ausrüstung. Surfen ist leicht und intuitiv zu erlernen und macht ab den ersten Versuchen großen Spaß. Das Gefühl von der Kraft einer Welle zum Strand getragen zu werden ist ein Glücksgefühl das Kinder sofort begeistert und das auch uns Erwachsene nicht mehr loslässt.

Für Kinder in unseren Surfkursen haben wir kleinere Bretter mit weichem Schaumstoffbezug und lange Neoprenanzüge. Der Neoprenanzug ist nicht nur Schutz vor Kälte sondern auch vor der Sonne und er polstert zusätzlich Stöße vom Surfbrett ab, sollte man einmal fallen.

Kinder ab 7 Jahren können an unserem Kurs teilnehmen. Sie sollten schwimmen können. Wir bleiben beim Familien und Kinderkurs immer in stehtiefem Wasser. Aber ein wenig schwimmen zu können bedeutet auch, dass man mit dem Element Wasser vertraut ist und keine Angst davor hat mal vom Brett ins Wasser zu fallen.
 

Wir haben auch Kurse für Familien mit Kleinkindern

Natürlich gibt es auch viele Familien deren Kinder jünger als 7 Jahre sind. Meine große Tochter ist gerade 7 geworden meine kleine Tochter ist 4 Jahre alt.

Meine große Tochter ist jetzt schon eine begeisterte Surferin, die kleine eifert ihr nach und will auch surfen. Doch was machen Eltern mit Babies oder Kleinkindern?
Die kleinen brauchen natürlich ständige Aufsicht und Aufmerksamkeit. So niedlich wie Kinder in diesem Alter sind und so schön es ist mit ihnen zu buddeln, planschen und herum zu albern – surfen gehen und die kleinen unbeaufsichtigt am Strand lassen ist nicht möglich.

Wir bieten Eltern mit kleinen Kindern unter 7 Jahren deshalb die Möglichkeit den Surfkurs zu teilen. Das heißt beide Eltern nehmen an theoretischen Einweisungen am Strand teil, aber nur ein Elternteil ist im Wasser und surft. Der andere betreut in dieser Zeit die Kinder am Strand.
Bezahlt werden muss aber nur ein Surfkurs.
So kann man surfen und Zeit mit den Kindern am Strand verbringen. Wir haben viele Familien die dieses Angebot nutzen.
 

Fazit

Surfen ist ein Sport für die ganze Familie! Man braucht wenig Material und theoretisches Vorwissen. So können Eltern und Kinder zusammen im Wasser Spaß haben und tolle gemeinsame Urlaubserlebnisse mit nach hause nehmen. Gerade während der Schulferien haben wir viele surfende Familien in unseren Surfkursen und man kommt leicht in Kontakt mit anderen netten Wassersport begeisterten Familien.